"Kultur vor den Toren Wiens" – Stift Klosterneuburg


Das imposante, weithin sichtbare Stift der Augustiner Chorherren liegt vor den Toren Wiens an der Donau und dokumentiert die enge Verbindung von Religion, Kultur und Wein in unvergleichlicher Weise. Seit 900 Jahren sowohl Sitz des Ordens als auch zwischenzeitlich kaiserliche Residenz, ist das Stift Klosterneuburg jedenfalls einen Ausflug wert. Dort begeben wir uns auf einen Rundgang, dessen Höhepunkt die Stiftskirche und der weltberühmte Verduner Altar aus dem 12. Jahrhundert sind.

Dauer 3 Stunden

"Thronfolgerdrama & Wienerwald" – Rund um Stift Heiligenkreuz


Wir begeben uns in den Süden Wiens, wo der Wienerwald und die Thermenlinie Wiens beginnen und die oberen Schichten seit jeher zur "Sommerfrische" inspiriert haben. Dem entsprechend führt unsere Fahrt in die Kurstadt Baden, die bereits von den Römern als Terme erschlossen wurde, bevor sie zum Erholungsort der kaiserlichen Familie und Aufenthaltsort bedeutender Musiker wurde. Anschließend besuchen wir das imposante mittelalterliche Zisterzienserstift Heiligenkreuz inmitten des Wienerwaldes. In nächster Nähe treffen wir auf die Gedenkstätte an Kronprinz Rudolf, der in Mayerling unter nach wie vor nicht restlos geklärten Umständen aus dem Leben schied. Insgesamt also ein Ausflug, der Ihnen die landschaftlich reizvolle Umgebung Wiens ebenso näher bringt wie die Geschichte der Region.

Dauer 4 Stunden

"Juwelen in der Kornkammer Wiens" – Die Marchfeldschlösser


Auch der Osten Wiens – das Marchfeld – ist einen Ausflug wert , finden sich dort doch einige der sehenswertesten Barockschlösser Österreichs. Am Weg vorbei an Schloss Eckartsau, der letzten Residenz von Kaiser Karl dem I., passieren wir zudem Carnuntum, ehemals eines der bedeutendsten römisches Militärlager zum Schutz des pannonischen Limes und später Hauptstadt der römischen Provinz (Ober-) Pannonien, heute eine der Weinregionen Österreichs. Unser Ziel ist aber der Besuch des wohl schönsten Sommerschlosses von Prinz Eugen – Schloss Hof mit seiner einmaligen Barockgartenarchitektur, den neu belebten Wirtschaftsgebäuden und den berühmten weißen Eseln.

Dauer 6 Stunden

"Donau so blau" – Die Wachau


Dieser Tagesausflug widmet sich einer der reizvollsten Landschaften Österreichs, die von jenem Fluss bestimmt ist, der durch Wien führt: die Wachau. Dieser Abschnitt der Donau ist aus mehrerlei Hinsicht weltberühmt. Einerseits finden sich dort beste Bedingungen für Wein, aber auch eine Vielzahl geschichtsträchtiger Dörfer, Burgen und Ruinen. Entlang der Donau führt unsere Tour durch Krems, Spitz und Dürnstein, den Abschluss bildet eine Besichtigung des imposanten Benediktinerstiftes Melk.

Dauer 8 Stunden

"Pannonisches Grenzland" – Ausflug ins Burgenland


Im Burgenland wird spürbar, dass Österreich und Ungarn eine gemeinsame Vergangenheit haben. So ist beispielsweise unser erster Stopp in Eisenstadt mit einem Besuch im Schloss Esterhazy verbunden, das nach wie vor in Familienbesitz ist. Dort begeben wir uns auf die Spuren von Joseph Haydn. Unsere weitere Fahrt führt uns nach Rust, wo wir das pannonische Ambiente genießen und mit einem Aufenthalt sowie einer Mittagspause verbinden.Dann liegt es an Ihnen: Europas größter Binnensee, der Neusiedler See lädt je nach Jahreszeit zu einer Bootsfahrt ein, das Umland kann mit Kutschenfahrten erkundet werden. Oder zum Abschluss eine Weinverkostung?

Dauer 6-8 Stunden
Dauer inkl. Weinverkostungen und/oder Boots-/Kutschenfahrt 6-8 Stunden