"Einmal Wien, bitte!" – Die klassische Stadtrundfahrt


Einsteigen, zuhören, begleiten lassen. Über die Wiener Ringstrasse zum Hundertwasser-Haus, entlang des Praters und dem Wiener Riesenrad über die Donau, mit Blick auf die Donau-City, den Donauturm und das Vienna International Center. Die klassische Stadtrundfahrt endet beim Belvedere, der imposanten barocken Sommerresidenz von Prinzen Eugen.

Dauer 3 Stunden

"Wien & Schönbrunn" – Die Stadtrundfahrt mit Besuch des Schlosses


Diese Tour beginnt mit den moderierten Highlights der Wiener Ringstrasse, führt vorbei an der Wiener Sezession und dem Theater an der Wien und bringt uns zum Schloss Schönbrunn. In der ehemals kaiserlichen Sommerresidenz besichtigen wir die  weltberühmten Prunkräume und die historische barocke Gartenanlage.

Dauer 3 Stunden

"Zu Besuch bei Kaisers" – Die Wiener Hofburg


Bei diesem Rundgang widmen wir uns ganz der ehemaligen kaiserlichen Winterresidenz der Habsburger Familie. Die Route führt über imposante Plätze, zahlreiche Innenhöfe, in die Augustinerkirche und vorbei an den Stallungen der Lipizzaner. Auf Wunsch kann diese Tour gerne mit einer Innenbesichtigung der Kaiserappartements, dem Sisi-Museum oder der Schatzkammer kombiniert werden.

Dauer 1,5 Stunden
Dauer inkl. einer Innenbesichtigung nach Wahl 2,5 Stunden

"Alt-Stadt pur" – Das mittelalterliche Wien


Ein Streifzug durch die historische Altstadt, der eine der prägenden Epochen Wiens in den Mittelpunkt stellt. Fix sind der Ausgangspunkt Schwedenplatz und unser Ziel: Das beeindruckende Wahrzeichen , der gotische Stephansdom. Dazwischen lassen wir uns von Neugier leiten und nehmen Einblick in verborgene Innenhöfe, stille Gassen und beeindruckende Kirchen. Denn das mittelalterliche Wien dokumentiert sich an zahlreichen Orten – in Griechenviertel, altem Universitätsviertel, Heiligenkreuzerhof, Deutschordenshaus, Judenplatz ...
Auf Wunsch erfolgt eine Turmbegehung des Stephansdoms (optional mit Lift oder zu Fuß) – ein wunderbarer Blick über das Wien von Heute ist die Belohnung.

Dauer 2 Stunden
Dauer inkl. Turmbesteigung mit/ohne Lift 2,5 Stunden

"Süßes Wien" – von Gugelhupf, Sacher & der Historie des Kaffeehauses



Unser Ausgangspunkt ist seit jeher "in aller Munde": Das Hotel Sacher, Entstehungsstätte der weltberühmten Sachertorte. Aber das Süße Wien kann mehr. Wir schlendern über die Kärntnerstrasse zur Konditorei Gerstner, passieren die von Wiener/innen hochgeschätzte „Aida" am Stock-im -Eisen-Platz, besuchen den „Manner"-Shop am Stephansplatz, die traditionelle Confiserie Altmann & Kühne am Graben, das Schokoladen-Fachgeschäft Xocolat. Die Cafés am Weg: Das unvergleichliche Hawelka, Meinl und Demel am Graben und schließlich das Café Central, das wir durch die Passage im Palais Ferstel erreichen. Dazwischen übe ich mit Ihnen gerne die richtige Aussprache von Gugelhupf, Punschkrapferl, Buchteln, Melange und Schale Gold – also dem unbedingt zu beherrschenden Wortschatz bei Besuch eines Wiener Kaffeehauses Wink

Dauer 2 Stunden
(Tour bei anders gelagerten kulinarischen Präferenzen auch individuell modifizierbar – kontaktieren Sie mich einfach vorab!)

"Die ornamentale Revolution" – Otto Wagners Jugendstil und die Wiener Secession



Was wäre Wien ohne? Kaum ein Architekt hat das Stadtbild Wiens im öffentlichen Raum so nachhaltig geprägt wie Otto Wagner. Diese Tour folgt seinen Spuren entlang der bemerkenswertesten Bauten. Wir sehen die Postsparkasse mit ihrer markanten Fasassade, passieren das MAK – Museum für Angewandte Kunst – und den Wiener Stadtpark und erreichen die Otto-Wagner-Pavillons am Karlsplatz, ehemals Stadtbahn-, heute U-Bahn-Stationen. In nächster Nähe treffen wir auf eines der Symbole für den Wiener Jugendstil – das Gebäude der Secession und die wenige hundert Meter daran anschließenden Jugendstil-Hausfassaden entlang des Wiener Naschmarktes.

Je nach Zeitbudget können wir dem Otto Wagner-Spital und der berühmten "Wagner-Kirche St. Leopold" auf den Steinhofgründen am höher gelegenen Rand von Wien einen Besuch abstatten; je nach Gruppengröße mit Mietbus, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Taxi.

Dauer 2 Stunden
Dauer inkl. Otto Wagner Spital und Steinhof-Kirche 4 Stunden

"Kunst & Kultur kompakt" – Das Museumsquartier


Im Barock erbaut als weitläufig angelegte kaiserliche Hofstallungen, ist das heutige Museumsquartier (MQ) eines der größten Kulturareale der Welt – und das mitten in Wien. Ein Rundgang durch den Gebäudekomplex beinhaltet neben interessanten architektonischen Besonderheiten und etlichen Höfen auch die Highlights des Museum Leopold. Die Privatsammlung beeindruckt mit ihrem Schwerpunkt auf österreichischer Malerei des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, in der u. a. Werke von Schiele, Egger-Lienz, Nitsch u. v. m. zu bewundern sind. Wenn Sie mich fragen: ein Muss!

Dauer 2 Stunden

"Erinnern – entdecken" – Das Jüdische Wien


Der Aufstieg Wiens zu einer Metropole der Wissenschaft und der Künste war und ist untrennbar verbunden mit der wechselvollen Geschichte der jüdischen Gemeinde. Ausgehend vom Judenplatz, dem Zentrum der mittelalterlichen Judenstadt im ersten Bezirk, macht diese Tour erlebbar, wie sehr Wien von der jüdischen Kultur geprägt wurde.
Auf Wunsch wechseln wir anschließend in den anliegenden zweiten Bezirk (die Leopoldsstadt, ehemals Mazzesinsel), wo die jüngere Vergangenheit des Jüdischen Wien manifest wurde. Steine der Erinnerung begleiten unseren Weg ebenso wie all jene Gebäude und Orte, entlang derer sich die vergangene und aktuelle Geschichte des Jüdischen Wiens erzählen lässt.

Dauer 1,5 Stunden
Dauer inkl. Leopoldsstadt / 2. Bezirk 2,5 Stunden

"Wiener Weiber" – Frauenschicksale & -karrieren


Wien, eine Stadt der Frauen? Diese Frage kann und will mit „Ja"! beantwortet werden. Obwohl wir uns mit diesem Spaziergang "nur" rund um die Wiener Innenstadt bewegen, entdecken wir zahlreiche Spuren von engagierten, begabten, geschäftstüchtigen und interessanten Frauen aus allen Gesellschaftsschichten, die durch ihr Wirken die Historie Wiens wesentlich geprägt haben. Und viele davon sind unbekannt! Freuen Sie sich auf Orte,die einfach wunderbare Wiener Frauen-Geschichte(n) erzählen.

Dauer 2 Stunden

"Das Rote Wien" – Architektonisches Manifest & sozialer Wohnbau


Die Bauten des "Roten Wien" sind allesamt bemerkenswert, mit ihrer Geschichte auch für Nicht-Architekturfans sehenswert – und über die ganze Stadt verteilt. Idealerweise lässt sich diese Tour mit der sogenannten Vorortelinie S-45 erschließen – einer historischen, von Otto Wagner geplanten Stadbahn-Trasse, die oberirdisch von Heiligenstadt bis Hernals durch etliche Wiener Bezirke führt (optional per Mietbus).
So sehen wir den berühmten Karl-Marx-Hof ebenso wie den Prof. Jodl-Hof (XIX.), den Rosa-Töpler Hof (XVIII.), den Holy-Hof (XVII), das Kongressbad und Sandleitenhof (XVI.).
Eine besondere Tour durch ein Wien entlang, aber auch abseits der üblichen Postkartenmotive.

Dauer 3 Stunden

"Wien & die Medizin" – Von Josephinum bis Sigmund Freud


Auf diesem Spaziergang widmen wir uns den mittlerweile kurios anmutenden Relikten einer Zeit, in der die Medizin in Wien zu Fuß fassen begonnen hat ebenso, wie ihrer aufschlussreich dokumentierten jüngeren Geschichte im Sigmund Freud-Wohnhaus und -Museum. Begleiten sie mich ins Josephinum, gegründet im 18. Jhdt. als medizinisch-chirurgische Akademie. Erleben Sie den so genannten Narrenturm, einen architektonisch wie inhaltlich bemerkenswerten Bau am Gelände des Alten Allgemeinen Krankenhauses, in dem historische Wachspräparate präsentiert werden. Erfahren Sie die Bedeutung der Ersten, von Maria Theresia initiierten, und Zweiten Medizinische Schule Wiens. Und besuchen Sie mit mir das Freud-Museum in der Wiener Berggasse.

Dauer 2,5 Stunden

"Morbid & melancholisch" – Wien und der Tod 


Eine "schöne Leich'" und alles, was dazugehört – das hat sich in Wien zur Kultur entwickelt. Ein Rundgang im ersten Bezirk führt uns in das weithin sichtbare gotische Wahrzeichen der Stadt, den Stephansdom, aus dem zahlreiche Kaiser/innen ihren letzen Weg in die Kaisergruft angetreten haben – natürlich begleitet von vielen spannenden Ritualen. Unser Weg führt uns weiter in die Michaelergruft und kann optional (mit Mietbus, öffentlichem Verkehrsmittel oder Taxi) auch die sehenswertesten epochalen bzw. nach Konfessionen getrennten Sektionen des Wiener Zentralfriedhofes mit einschließen.

Dauer 2,5 Stunden
Dauer inkl. Zentralfriedhof 4 Stunden